Lehrerfortbildung

Einladung Regionalkonferenz Kunst am 4.07.17
im Käthe Kollwitz Museum

RF V3_RK Einladung_KUNST.4.7.2017

……………………………………………………………………………………………………………..

 

Rahmenplanimplementierung

Zum Download:

Protokoll der Regionalkonferenz vom 14.03.2017

Protokoll der Regionalkonferenz I 27.09.2016

Neuer Rahmenplan Kunst Teil C 27.09.2016

Schulinternes Curriculum Kunst 27.09.2016

……………………………………………………………………………………………………………..

Lehrerfortbildung für das Schuljahr 2016/17

Fortbildungen und Beratungsangebote im Fach Bildende Kunst (GS, Sek I & Sek II) für Charlottenburg-Wilmersdorf.

Alle Fortbildungen finden in der Jugendkunstschule Charlottenburg-Wilmersdorf, Nordhauser Str. 22, 10589 Berlin, statt.
U-Bahn: U7 Mierendorffplatz
Bus: M27 Mierendorffplatz, X9 Quedlinburger Str.

ThemaTerminTitel
Regionalkonferenz I
01
27.09.2016

16-17.30Uhr
Regionalkonferenz I


Protokoll der Regionalkonferenz I 27.09.2016

Transparente Aufgabenstellungen zum eigenverantwortlichen Arbeiten
am Thema „Farbe“
02
15.11.2016

15-18 Uhr
Am Themenkomplex Farbe sollen Aufgabenformate entwickelt werden, die schulintern – bezüglich der entsprechenden Kompetenzschwerpunke und Profile der einzelnen Schulen – themenübergreifend verwendet werden können. Dabei erarbeiten wir einen Prototyp einer Aufgabenstellung zum Thema „Farbe“ und schlüsseln die verschiedenen Kompetenzen niveaustufengerecht auf. Hier dient die eigene kunstpraktische Arbeit lediglich als Mittel zum Zweck.
Grundlagen des Töpferns
03
29.11.2016

15-18 Uhr
Anhand von geometrischen und organischen Formen üben wir die Grundlagen des Töpferns. Dabei geht es um die Technik des Verschlickerns, die Konstruktion eines Hohlraums, Reliefarbeiten und alle Aspekte, die für den Schrühbrand von Bedeutung sind. Als Beitrag der Sprachförderung wird ein Glossar erarbeitet. Für das Kompetenzfeld Gestalten des neuen Rahmenplans Kunst werden exemplarisch alle Niveaustufen von A bis H ausformuliert.
Lichtobjekte – fächerübergreifendes Arbeiten in Kunst, Physik, WAT
und Bildung zur Nachhaltigkeit
mit Peter Heinrichs
04
17.01.2017

16.-17.30Uhr
Bei der Fortbildung geht es um Lampenbau mit den unterschiedlichsten Materialien. Wir werden elektrische Lampen selber bauen und zum Leuchten bringen. Nach einer kurzen Einführung zum Medium Licht in der Bildenden Kunst bauen wir mit ungewöhnlichsten Materialien eine eigene Lampe und analysieren die Arbeitsschritte, die es braucht, den Lampenbau mit Schülerinnen und Schüler unterschiedlicher Altersgruppen in eine Unterrichtseinheit umzusetzen. Ergänzt durch technische Fragestellungen und Lösungsansätze aus dem Fach Wirtschaft-Arbeit-Technik erhalten die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, das zu verwendende Leuchtmittel im Sinne einer umweltfreundlichen Nutzung von Energie zu wählen. Hierbei spielen wichtige Aspekte der Elektrotechnik, Energieeffizienz und Nachhaltigkeit eine Rolle.
Die Fortbildung nimmt Bezug auf den neuen Rahmenlehrplan/Teil C mit seinen Themenfeldern in Kunst und WAT.
8. Künstlerische Werkstätten
05
23.–26.01.2017Ausgewählte Schülerinnen und Schüler des Bezirks arbeiten vier Tage lang in künstlerischen Kleingruppen, die von Künstlern und Kunstlehrern geleitet werden, zu einem bestimmten Thema, das zuvor mehrheitlich von Kunstpädagogen des Bezirks ermittelt wird. Die Ergebnisse werden im öffentlichen Rahmen präsentiert und die Schüler werden für ihre Teilnahme ausgezeichnet.
Mosaik „Muster der Welt“ KARIN
06
21.02.2017

15-18 Uhr
Mosaik aus Glas oder Keramik ist eine sehr ausdrucksvolle Technik, in der partizipatorisch mit Schülerinnen und Schülern Schule innen und außen gestalten werden kann. Die Schritte des Mosaiks und die Einbindung der Schülerinnen und Schüler sind das Thema der Fortbildung. Im globalen werden Beispiele des Ornamentmosaiks erforscht und nachgeahmt. Dabei kann das kulturelle Hintergrundwissen von Schülerinnen und Schülern nicht-deutscher Herkunft im Vordergrund dieser Unterrichtseinheit stehen. Die zu vermittelnden Kompetenzen werden niveaustufengerecht bezüglich des neuen Rahmenplans aufgeschlüsselt und in einer vorgeschlagenen Matrix fixiert, die ein stärker eigenverantwortliches Arbeiten und eine effektive Selbstevaluation der Leistung ermöglicht.
Regionalkonferenz II
07
21.03.2017

15-18 Uhr
Regionalkonferenz II
Lapbooks
mit Regina
08
21.03.2017

15-18 Uhr
Unser Ziel ist es, ein Schoßbuch zu erstellen, das ein übergeordnetes Thema ganzheitlich zusammenfasst, die eigenen Forschungsergebnisse festhält, Aufträge oder Definitionen enthält, den Arbeitsprozess dokumentiert. Viele kleine Minibücher in den verschiedensten Falttechniken werden hier nachgebaut und in einem Lapbook kombiniert und arrangiert.
Silhouetten (Arbeit an Stationen)
09
16.05. / 23.05.2017

15-18 Uhr
Der menschliche Umriss ist durch den denkbar höchsten Hell-Dunkel-Kontrast und die scharfe Konturierung als Schattenriss, Schablone, Collage oder in Drucktechniken eine interessante künstlerische Ausdrucksform. Wir erforschen und erproben die unterschiedlichen künstlerischen Techniken an Stationen und dokumentieren sie in einem Portfolio. Um den produktiven künstlerischen Arbeitsprozess zu vertiefen, die eigene Silhouette in bildnerischen Ausdruck zu bringen und unsere Erfahrungen didaktisch differenziert aufzubereiten, bieten wir die Veranstaltung an zwei Tagen an.
GIMP / Photoshop
mit Detlef Wingerath
10
20.06.2017GIMP, das GNU Bildbearbeitungsprogramm, ist ein freies und professionelles Grafikprogramm. Es eignet sich hervorragend für die schnelle Bearbeitung von Fotos (Skalieren, Farbkorrekturen, Zuschneiden usw.), aber auch umfangreichere Bildbearbeitungen wie collagierte Print- und Web- Grafiken sind mit GIMP einfach zu realisieren.
In der Veranstaltung zur Förderung der Medienkompetenz wird die Handhabung der vielen Werkzeuge von GIMP vermittelt, um Motive freizustellen, künstlerische Bilder zu gestalten und eigene Ressourcen wie Pinselspitzen, Farbverläufe und Farbpaletten zu erstellen.