Der Tiger kommt zum Mierendorffplatz

Ein Collagetrickfilm über das Leben eines Tigers in der Fremde

Ein Projekt für Kinder von 8-13 Jahren

Ein junger Tiger, der aus einem fernen Land nach Berlin geflüchtet ist, sucht nach einem neuen Zuhause. Am Mierendorffplatz angekommen, erwarten ihn die Schwierigkeiten des Alltags. Zusammen mit uns läuft er durch die Straßen und trifft die Einwohner des Kiezes. Manche wollen ihm helfen, manche haben ähnliche Erfahrungen gemacht, andere haben Angst vor ihm und wollen ihn einfach loswerden. Wird der Tiger es schaffen, in der neuen Heimat seinen Platz und sein Glück zu finden?

Das Leben des Tigers in der Fremde werden wir mit unserer Arbeit an einem Trickfilm erforschen. Als Endprodukt wird eine DVD mit Film und Booklet für jeden Teilnehmer entstehen. Ende Mai wird der fertige Film in der Jugendkunstschule Charlottenburg-Wilmersdorf gezeigt.

Der Workshop wird in den Osterferien vom 18.04.-21.4. und 26.4.-29.4. (die Feiertage ausgenommen) täglich von 9:30 Uhr bis 13 Uhr stattfinden.
Anmelden können sich Kinder von 8-13 Jahren, per Telefon und online.

Die Workshopleiter

Can Sungu (TR)
BA Film und MFA Visuelle Kommunikationsdesign in Istanbul; MA Kunst im Kontext der UdK Berlin. Er arbeitet als freiberuflicher Videokünstler, Grafik- und Werbedesigner.

Malve Lippmann (DE)
MA Kunst im Kontext der UdK Berlin, arbeitet international als freie Bühnenbildnerin im Bereich Oper, Schauspiel und Film, entwirft Räume für Ausstellungen und arbeitet in Projekten der Kunstvermittlung.

Tanja Brzakovic (SRB)
MA Regisseurin, arbeitet als Regisseurin, Drehbuchautorin und unterrichtet Regie. Ihre Filme wurden international auf vielen Festivals gezeigt und gewannen mehrere Preise.

 

Gefördert vom Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung

Weitere Informationen unter  www.tigerimwedding.de